Veranstaltungen > Seminar > Veranstaltung #21832

Veranstaltung:

Behandlung von Essstörungen mit bildnerischen Medien


Seminarleitung: Univ.Doz.Dr. Maria Steinbauer

Die Behandlung von Essstörungen in einer klinisch-integrativen Malgruppe
Art:
Seminar
Freie Plätze:
Freie Plätze
Datum:
25.01.2020 Samstag 15:00 bis 20:00
bis
26.01.2020 Sonntag 09:00 bis 16:00
Ort:
MGT - Institut
Werdertorgasse 12/3
1010 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Essstörungen sind der Oberbegriff für die Krankheiten Anorexia und Bulimia nervosa. Es handelt sich dabei nicht um eine Störung des Ernährungsverhaltens oder des mangelnden Willens, sondern um eine psychosomatische Erkrankung mit Suchtcharakter.
Essstörungen, vor allem aber die bulimische Symptomatik haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Bei der Entwicklung dieser Störung spielt das Zusammenwirken biologischer, psychologischer und sozialer Faktoren eine Rolle.
Konfrontiert mit dem gängigen Schönheits- bzw. Schlankheitsideal und unter dem Druck einer immer härter werdenden Leistungs- und Konsumgesellschaft schlittern viele Jugendliche in eine Essstörung als Ausdruck ihrer inneren Not- Die Entwicklung adäquater Bewältigungsstrategien im Umgang mit Entwicklungsanforderungen, belastenden Erfahrungen, mit Angst und Unlust erscheinen zunehmend erschwert.
Therapiephasen sind anhand der in der Malgruppe verfertigten Bilder gut zu verfolgen – sie spiegeln das innere Erleben der Patienten in ihrer Störung und führen zu den der Psychodynamik zugrundeliegenden Konflikten.

Seminarleitung: Dr. Maria Steinbauer
Univ.Doz. Dr.Maria Steinbauer ist Fachärztin f. Psychiatrie und Neurologie, Univ.Doz.f.Psychiatrie, Psychotherapeutin (system. Familientherapie)
Tätigkeitsbereiche: Oberärztin an einer allgemein psychiatrischen Station an der Psychiatrischen Univ. Klinik Graz, Schwerpunkt: Stationäre Psychotherapie Integration des psychotherapeutischen Konzeptes “Integrative Maltherapie”
Seit der Pensionierung 2006: Weiterführung einer psychotherapeutischen Privatordination. Lehrtherapeutin für Mal- und Gestaltungstherapie (Institut Bakowsky, Wien)
Vortragende im Rahmen des Kriseninterventionsteams des Landes Steiermark.
Seit 2007 zahlreiche humanitäre Einsätze mit der Organisation “Ärzte ohne Grenzen” in Krisengebieten, dabei Einsatz von Malen und Zeichnen mit traumatisieren Menschen.
Ziel:
Einsatz in der klinischen und psychotherapeutischen Berufspraxis
Methode:
Maltherapie & Psychotherapie
Zielgruppe:
PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, Mal- und Gestaltungstherapeutinnen, KunsttherapeutInnen und andere soziale Berufsgruppen.
ReferentInnen:
Kosten:
€ 300,- (inklusive 20% MWSt.)
Wertigkeit/ Kreditpunkte/ Anrechnung:
Fortbildungsbestätigung
Veranstalter:
MGT
MGT-Institut für Mal, -Gestaltungs,- und klinische Kunsttherapie
Wien, Graz & Innsbruck

1010 Wien, Werdertorgasse 12/3Karte

8045 Graz, Schöckelstraße 43Karte
Adress-Info: MGT Seminarhaus Graz

6020 Innsbruck, Sennstraße 3Karte
Adress-Info: Haus Marillac
Telefon: (01) 409 69 88Telefon: (01) 409 69 88
Fax: (01) 409 69 88 88Fax: (01) 409 69 88 88
office@mgt.or.at
www.mgt.or.at




Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung