PsychotherapeutInnenHopfinger-Uhl Claudia




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von Mag. Claudia Hopfinger-Uhl

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Menschen mit Selbstwertproblemen, Ängsten oder Depressionen;

mit Schwierigkeiten in der Beziehung;

in Phasen der Neuorientierung und Sinnfindung

Junge Menschen im Prozess des Sich-Findens;

Menschen, die sich mit ihrem Körperbewusstsein auseinandersetzen wollen.

Frauenspezifische Probleme

Menschen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten,sich besser kennenlernen möchten;


F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Personen, die nicht wirklich für Psychotherapie motiviert sind.
Alkohol-und Drogenabhängige Personen.


F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Ein tiefes Interesse am Menschen und meine Gabe, mich in Menschen gut einfühlen zu können. und einer Freude an der Begegnung mit immer wieder neuen Welten

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Hohes Einfühlungsvermögen, tiefes Interesse am Menschen, Geduld, Offenheit, menschliche Wärme, viel Lebens-und Selbsterfahrung !

F: Was bedeutet für Sie Glück?

In sich selbst ruhen
Friede mit sich selbst
ein offenes Herz
Lieben
Präsenz im Augenblick


F: Was ist Ihr Lebensmotto?

„Am Ende stellt sich die Frage: Was hast du aus deinem Leben gemacht? Was du dann wünscht getan zu haben, das tue jetzt“ (Erasmus von Rotterdam)






Zurück zu allen Suchergebnissen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung